www.AKAG.de Altenkirchener Wohnungsbau AG - Insel Rügen Energie- und Dienstleistungsgesellschaft Wittow mbH
LogoHeaderHeaderHeaderHeader
Home  .:.  Leben auf Rügen  .:.  Wohnungsangebote  .:.  Mieterservice  .:.  Über uns  .:.  Kontakt  .:.  AGB  
 
 

Historie der Gemeinde Altenkirchen

AltenkirchenAltenkirchen ist eng mit der Geschichte des Christentums auf Rügen verbunden, und die begann mit der Eroberung der Tempelburg Arkona durch die Dänen im Jahre 1168. Ein Ort mit langer Tradition.

Die Pfarrkirche zu Altenkirchen ist ein geschichtliches Kleinod des deutschen Nordens. Details ihrer Ausstattung sind jedes für sich den Besuch und die Besichtigung wert.

Noch im 11. Jahrhundert wurde in Altenkirchen mit dem Bau der Kirche begonnen, die heute eine der ältesten Pfarrkirchen auf Rügen ist.

Eine dreischiffige romanische Basilika entstand unter Anleitung der Dänen.

Zur Zeit der Gotik kam eine Erweiterung nach Westen hinzu, ein Kreuzrippengewölbe wurde geschaffen. Chor und Apsis blieben in ihrer ursprünglichen Form erhalten. Durch die Änderung der Dachform veränderte sich die Lichtführung im Kirchenschiff. Zugesetzte Obergnadenfenster und ein romanisches Fenster im Chor zeugen noch von der ursprünglichen Konzeption und zeigen heute eine harmonische Verbindung der Epochen.

Unter all den Pfarrern in Altenkirchen war Gotthard Ludwig Kosegarten (1792-1808) der wohl Bedeutendste. Bereits zu seinen Lebzeiten war er ein bekannter und sehr gern gelesener Schriftsteller. Wie kaum ein anderer beschrieb er die Schönheiten der Insel und hat so manchen veranlasst nach Rügen zu kommen, um all das was er so trefflich beschreib selbst zu erleben. Kosegarten lebte nicht nur auf der Halbinsel Wittow, er lebte mit ihr und ihren Menschen. Als aufgeklärter Romantiker übernahm er gern die Sitten, den Fischern in der Heringssaison an der Ostseeküste im Freien zu predigen.

Im südlichen Choranbau der Waffenkammer, befindet sich der SAVANTEVITSTEIN, ein alter slawischer Grabstein mit der Darstellung eines bärtigen Mannes mit Füllhorn, vermutlich ein Priester der Svantevit.

Der im Altarraum stehende Taufstein wurde um 1250 aus Kalkstein geschaffen. Vier Gesichter symbolisieren die vier Ströme des Paradieses, die lebensspendenden und erhaltenden Elemente, auch bei der Taufe.

Vor ca. 15 Jahren wurde das Triumphkreuz restauriert, ein Rest der gotischen Lettnergruppe aus dem 14. Jahrhundert.

Ein Kulturerlebnis ersten Ranges sind die regelmäßig stattfindenden Konzerte in der Pfarrkirche und im historischen Fischerdorf Vitt. Die unvergleichliche Harmonie der Orgelklänge oder eines Vokalkonzertes schaffen in besonderer Weise Kunstgenuss und Entspannung.

In Altenkirchen ist es Tradition, dass Gäste zu den Gottesdiensten immer willkommen sind.

Die Gemeinde Altenkirchen ist seit jeher das politische und historische Zentrum der Halbinsel Wittow. In den Ortsteilen erinnern neu restaurierte Backstein- und Fachwerkhäuser an die große Tradition dieses Ortes.

AltenkirchenRings um die ehrwürdige Pfarrkirche werden die Acker- und Handwerkshöfe liebevoll gepflegt.

Die alte Dorfstraße wurde in traditioneller Weise mit Pflastersteinen neu rekonstruiert.

Die im Ort ansässige Galerie vermittelt ein Gefühl für das Schaffen Rügener Künstler.

Was wäre eine Gemeinde auf Wittow ohne die besondere Beziehung zu Wasser, Wellen und Wind?

Das Wasser am Badestrand ist seicht und daher für Familien mit kleinen Kindern besonders geeignet. Dort können die Kleinen nach Herzenslust Burgen bauen und gefahrlos im Wasser herumtollen.

© art-Xwebdesign
Diese Seite drucken Drucken  .:.  Diese Seite per E-Mail senden Empfehlen  .:.  Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Zu Favoriten hinzufügen  .:.  Sitemap Sitemap  .:.  Top ↑